Hier finden Sie nochmals die Nutzungsbedingungen für die Verwendung unseres kostenfreien WLANs:

Nutzungs-, Haftungs- und Freistellungsvereinbarung über die Nutzung des Internetzugangs über WLAN in der 'Wiener Ferienwohnung'.

Der Nutzer akzeptiert diese Nutzungsbedingungen vor der Nutzung des WLAN-Zuganges durch eine der Nutzung vorgeschaltete Zugangsseite. Für den Fall, dass diese Zustimmungsseite aus technischen Gründen nicht verfügbar ist, stimmt der Gast diesen Nutzungsbedingungen in der nachfolgenden Fassung zu.

Gestattung zur Nutzung des kabellosen Internetzugangs

Der Betreiber stellt in der 'Wiener Ferienwohnung', Landstraßer Hauptstraße 134/3, Wien, Österreich für die Dauer des Aufenthaltes des Gastes einen kabellosen Internetzugang (WLAN) zur Verfügung. Er bietet dem Gast für die Dauer seines Aufenthaltes die Möglichkeit einer Mitbenutzung dieses Internetzugangs über WLAN. Der Gast ist nicht berechtigt, Dritten die Nutzung dieses WLANs zu gestatten. Der Betreiber ist nicht in der Lage und auch nicht im Rahmen dieser Mitbenutzung durch den Gast verpflichtet, die tatsächliche Verfügbarkeit, Geeignetheit oder Zuverlässigkeit dieses Internetzuganges für irgendeinen Zweck, auch volumenmäßig, zu gewährleisten. Der Betreiber ist jederzeit berechtigt, weitere Gäste zuzulassen und den Zugang des Gastes ganz, teil- oder zeitweise zu beschränken oder ihn von einer weiteren Nutzung ganz auszuschließen. Der Betreiber behält sich insbesondere vor, nach billigem Ermessen und jederzeit den Zugang auf bestimmte Seiten oder Dienste über das WLAN zu sperren.

Zugangsdaten

Der Betreiber stellt dem Gast hierfür Zugangsdaten zur Verfügung (Zugangssicherung). Diese Zugangsdaten (das Passwort) dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Der Betreiber kann diese Zugangsdaten jederzeit ändern bzw. zeitlich beschränken. In diesem Fall können jedoch durch den Gast neue Zugangsdaten angefordert werden. Der Gast verpflichtet sich, seine Zugangsdaten stets geheim zu halten.

Haftungsbeschränkung

Dem Gast ist bekannt, dass das WLAN lediglich die Zugangsmöglichkeit zum Internet herstellt. Darüber hinausgehende Sicherheitsmaßnahmen (z.B. Virenschutz, Firewall o.ä.) stellt der Betreiber nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des WLANs hergestellte Datenverkehr verwendet eine WPA2-Verschlüsselung, so dass die missbräuchliche Nutzung Dritter nach dem Stand der Technik so gut wie ausgeschlossen ist und die Daten nicht durch Dritte eingesehen werden können. Die abgerufenen Inhalte unterliegen keiner Überprüfung durch den Betreiber. Die Nutzung des WLANs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Gastes. Für Schäden an Enderäten oder Daten des Gastes, die durch die Nutzung des WLANs entstehen, übernimmt der Betreiber keine Haftung, es sei denn, die Schäden wurden vom Betreiber und/oder seinen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

Verantwortlichkeit des Gastes

Für die über das WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast alleine verantwortlich. Nimmt der Gast über das WLAN Dienste Dritter in Anspruch, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen. Der Gast verpflichtet sich insbesondere bei Nutzung des WLANs geltendes Recht einzuhalten. Insbesondere wird der Gast

Freistellung des Betreibers von Ansprüchen Dritter

Der Gast stellt den Betreiber von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf eine rechtswidrige Verwendung des WLANs durch den Gast und/oder auf einen Verstoß gegen die vorliegende Vereinbarung zurückzuführen sind. Diese Freistellung erstreckt sich auch auf die mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängenden Kosten und Aufwendungen.

Dokumentation

Der Gast ist darüber informiert, dass jede Nutzung des WLANs des Betreibers mit IP-Adresse, MAC-Adresse, Datum und Dauer dokumentiert und archiviert wird, um den Betreiber wenn nötig schadlos zu halten und um nachzuweisen, welcher Gast wann das WLAN genutzt hat.